Schlagwort: Rico Gebhardt

Gesundheit ist keine Ware

467Eine Kunstaktion

“Ohne Behandlung wird dem Gesundheitssystem eine sehr schlechte Prognose gestellt – weist es doch der körperlichen und geistigen Gesundheit zunehmend Warencharakter zu, bevorzugt unter den Kranken und Hilfebedürftigen die zahlungskräftige Kundschaft und vergisst zunehmend, dass jedem Patienten ein Mensch innewohnt, dessen Gesundheit gefördert und erhalten werden sollte. Uneingeschränkt.”

13.6.2014, 14 Uhr bis 16:30 Uhr

Dresden, Dr. Külz-Ring/ Altmarkgalerie

u.a. mit MdB Katja Kipping, MdB Dietmar Bartsch, MdL Sachsen Rico Gebhardt, MdL Brandenburg Margitta Mächtig, MdL Sachsen-Anhalt Wulf Gallert

weiterlesen…

DIE LINKE bleibt zuverlässige Kraft der sozialen Veränderung

Zu den Ergebnissen der Europa- und Kommunalwahlen erklärt Rico Gebhardt, Landesvorsitzender der Partei DIE LINKE. Sachsen:

“DIE LINKE bleibt die zweitstärkste Partei im Freistaat. Das zeigen die bisher eingelaufenen Ergebnisse. Natürlich hätten wir uns im Hinblick auf die Europawahlen bundesweit mehr erwartet. Es ist aber gelungen, bei steigender Wahlbeteiligung das Ergebnis von 2009 nahezu zu reproduzieren. Insgesamt haben bundesweit über 200.000 Wählerinnen und Wähler mehr als noch bei den letzten Europawahlen ihr Kreuz bei der LINKEN gemacht. Das ist ein Erfolg.”

weiterlesen…

Wahlkampfabschluss der LINKEN in Sachsen

21.05.2014 – Zentrale Wahlveranstaltung in Dresden zur Europa- und Kommunalwahl vor der Altmarktgalerie (Eingang Dr.-Külz-Ring).

Mit der Parteivorsitzenden Katja Kipping, Dr. Gregor Gysi (Fraktionsvorsitzender der Bundestagsfraktion), Cornelia Ernst (MdEP und Kandidatin für das Europaparlament) und dem Landesvorsitzenden Rico Gebhardt.

Wir leben in Europa, wir wollen Europa gemeinsam verändern. Gute Nachbarschaft und eine sichere Zukunft für diese und kommende Generationen, ein Leben frei von Angst vor sozialer Not oder staatlicher Überwachung, ein Europa der Bürgerinnen und Bürger statt der Finanzmärkte und Banken, eine Union des menschlichen Miteinanders statt brutaler Abschottung gegenüber den Ärmsten dieser Welt, ein Europa in dem demokratische Abstimmungen entscheiden und nicht Lobbygruppen in Hinterzimmern – das ist unser Ziel.

weiterlesen…

Listenvorschlag zur Landesliste nominiert

Die_LinkeAuf der Beratung des Landesvorstandes, des Landesrates, der Kreisvorsitzenden und des Fraktionsvorstandes (sog. Kleiner Parteitag) wurde am gestrigen Abend der Listenvorschlag für die Landesliste nominiert. Bereits am Dienstag hatte der Landesvorstand einen 20er-Pool der Kandidierenden für die Landesliste bestimmt, der Grundlage der Beratung der gestrigen Sitzung war. Die Landesliste wird auf der Tagung der LandesvertreterInnenversammlung am 5. und 6. April 2014 gewählt.

weiterlesen…

TTIP gefährdet Entwicklung der sächsischen Wirtschaft

In Bezug auf die Verhandlungen über ein Freihandelsabkommen zwischen Europa und den USA zeigt sich Rico Gebhardt, Landesvorsitzender der LINKEN. Sachsen, besorgt über die Perspektiven der sächsischen Wirtschaft:

“Sachsens Wirtschaft stützt sich vor allen Dingen auf binnenmarktorientierte Unternehmen. So sind sächsische Unternehmen vor allem auf dem deutschen und europäischen Markt aktiv.” Vom Freihandelsabkommen mit den USA würden jedoch vor allen Dingen exportorientierte Unternehmen profitieren. Unternehmen mit Fokus auf den Binnenmarkt dagegen würden durch verstärkte Importe unter einen deutlich zunehmenden Druck geraten.

weiterlesen…

Sechsköpfiges Kernteam zur Landtagswahl vorgestellt

kernteam_20140303Auf einem Pressegespräch in Dresden hat Rico Gebhardt, designierter Spitzenkandidat der LINKEN Sachsen zur Landtagswahl 2014, sein Kernteam für den anstehenden Urnengang benannt.

weiterlesen…

Europaparteitag ist Auftakt für den Wahlkampf

Europaparteitag der LINKEN am Wochenende in Hamburg / Abschluss intensiver Diskussionen auch in Sachsen / Dr. Cornelia Ernst, MdEP, kandidiert auf aussichtsreichem Listenplatz für das Europaparlament

Am kommenden Wochenende finden in Hamburg der Europaparteitag zur Beschlussfassung über das Europawahlprogramm und die BundesvertreterInnenversammlung zur Aufstellung der Europaliste der Partei DIE LINKE statt. Dazu erklärt Rico Gebhardt, Landesvorsitzender des sächsischen Verbandes…

weiterlesen…

13. Februar steht im Kontext des 2. Weltkrieges

13. Februar im Kontext des 2. Weltkrieges / Den Opfern gedenken, Verbrechen der Täter nicht beiseiteschieben / Teilnahme am „Mahngang Täterspuren“

Zum bevorstehenden Jahrestag der Bombardierung Dresdens:

„Der 13. Februar 1945 steht nicht als singuläres Ereignis in den Geschichtsbüchern, sondern im Kontext des 2. Weltkrieges. Das Grauen dieses Krieges, mit dem Deutschland die Welt überzogen hat, kam an diesem Tag nach Dresden zurück. Die Geschichte des Nationalsozialismus und des 2. Weltkrieges ist eine von Rassenwahn und Antisemitismus, Denunziation, Verfolgung und Zwangsarbeit. Sie ist eine Geschichte vom Leid und den Opfern unzähliger Menschen – auch in Dresden.

weiterlesen…

Programmentwurf mit der Handschrift des Dialogs

Am Freitag tagte der Landesvorstand der LINKEN Sachsen. Unter anderem verabschiedete er den zweiten Entwurf des Landtagswahlprogramms, der nun dem am 15. März in Dresden zusammentretenden 11. Landesparteitag als Leitantrag vorgelegt wird.

Für Rico Gebhardt, Landesvorsitzender der Partei DIE LINKE. Sachsen, ist die Erarbeitung des Landtagswahlprogramms bereits jetzt ein Erfolg: “Wir haben seit 2010 kontinuierlich diskutiert, Leitlinien verabschiedet und gemeinsam eine Vision entwickelt, was unsere Vorstellungen für ein modernes, demokratisches, soziales und lebenswertes Sachsen sind.” Dabei habe die Partei auch viele Anregungen von außerhalb der Partei mit aufgenommen. In den nunmehr vorliegenden Leitantrag seien seit der Vorstellung des ersten Entwurfs nochmal mehrere hundert Einzeländerungen und Anmerkungen eingearbeitet worden. “Das Programm wird kein Produkt der rein internen Auseinandersetzung, sondern trägt die Handschrift des Dialogs mit den Menschen in Sachsen.”

weiterlesen…