Schlagwort: krankenkarte

DRUCKSache #6

29. Mai 2015  DIE LINKE im Stadtrat

. 

Krankenversicherungskarte für Asylsuchende – ein Gewinn für alle Dresdnerinnen und Dresdner

20. Februar 2015  DIE LINKE im Stadtrat

(null)
Foto: Chris Beck / pixelio.de

Aus der Anfrage der LINKEN vom 6.März 2014 geht hervor, dass derzeit 10 MitarbeiterInnen im Sozialamt Dresden die Leistungsgewährung und Betreuung von AsylbewerberInnen eingesetzt sind, sie verwenden 25 bis 30 Prozent ihrer Arbeitszeit mit Maßnahmen der Krankenhilfe – worunter auch die Ausstellung von Krankenbehandlungsscheinen zählt. Die Fraktionen DIE LINKE, Bündnis 90/DIE GRÜNEN und SPD im Dresdner Stadtrat starten nun die Initiative zur Einführung einer Krankenversicherungskarte für Asylbewerberinnen und Asylbewerber (Antrag im Anhang).

Dazu erklärt LINKEN-Stadträtin Pia Barkow, Mitglied im Ausschuss für Soziales und Wohnen:

„In Dresden wollen wir mit diesem Antrag eine Erleichterung für die Betroffenen erzielen, die sich dann im Krankheitsfall unnötige Gänge zum Sozialamt sparen und direkt von einem Arzt/ einer Ärztin behandelt werden könnten. Es ist für Flüchtlinge, ebenso wie für alle anderen Bewohnerinnen und Bewohner der Stadt Dresden, unzumutbar, im Krankheitsfall, insbesondere bei einer akuten Erkrankung, zunächst städtische Behörden aufzusuchen, sich von medizinisch nicht geschulten Verwaltungsmitarbeiterinnen und -mitarbeitern die Notwendigkeit der Behandlung der Krankheit bescheinigen zu lassen, und dann erst zu einem Arzt oder einer Ärztin gehen zu können.
Ganzen Beitrag lesen »