Linke-Fraktionschef Schollbach: CDU hat Pegida-Entstehung begünstigt

23. Januar 2015  DIE LINKE im Stadtrat

LINKE- Fraktionschef André Schollbach heute im Interview in der “Sächsischen Zeitung”: “Die jahrelange CDU-Hegemonie und der damit verbundene konservative Mief haben das Entstehen von Pegida begünstigt”

SZ: Sie meinen also, die CDU trägt die Schuld an den Pegida-Demos?

André Schollbach: “Sie hat mit ihrer Politik zum Auseinanderdriften unserer Gesellschaft beigetragen. Seit Jahren wird eine systematische Umverteilung des Vermögens von unten nach oben betrieben. Steuererleichterungen für Reiche sowie die „Hartz IV“-Gesetzgebung haben dazu geführt, dass die Mittelschicht schrumpft und eine Menge Leute am Existenzminimum leben müssen. Vielfach drohen trotz jahrelanger Berufstätigkeit Armutsrenten. Deshalb haben nicht wenige Menschen, die jetzt auf die Straße gehen, berechtigte Ängste. Sie ziehen jedoch eine falsche Schlussfolgerung. Denn die Ursachen für die Probleme liegen nicht bei den Asylbewerbern, sondern in einem verfehlten politischen Kurs der Regierenden.”

Das vollständige Interview auf sz-online.de: http://www.sz-online.de/nachrichten/die-cdu-hat-pegida-den-boden-bereitet-3019702.html

Weitere Artikel zum Interview mit André Schollbach:

“Fake-Email sorgt für Legida-Verwirrung” (nd-online vom 21. 01.15)

Zum Artikel: http://www.neues-deutschland.de/artikel/959171.fake-email-sorgt-fuer-legida-verwirrung.html

“Linke-Fraktionschef Schollbach: CDU hat Pegida-Entstehung begünstigt” (focus.de vom 21.01.15)

Zum Artikel: http://www.focus.de/regional/dresden/terrorismus-linke-fraktionschef-schollbach-cdu-hat-pegida-entstehung-beguenstigt_id_4419771.html